Schüco Fenster aus Kunststoff bieten mehr Lebensqualität

schueco-fenster

Wer sein Zuhause mit neuen Fenstern ausstatten will, kann mit Schüco Fenstern nur wenig falsch machen. Die modernen Schüco Fenster aus Kunststoff haben sich dabei am besten bewährt. Sie überzeugen mit günstigen Preisen, einer durchdachten Konstruktion und guten Isoliereigenschaften, um nur einige Vorteile zu nennen. Eines der bekanntesten Schüco Fenster ist das Schüco Corona CT 70 Fenster. Es gilt als Allrounder unter den modernen Fenstersystemen.

Schüco Fenster CT 70 – Energiesparen durch Fenster

Wer sich für das Schüco Fenster CT 70 entscheidet, findet darin auch eine gute Wärmedämmung, die beim Energiesparen hilft. Beim Fensterrahmen CT 70 mit einer Bautiefe von 70 mm ist die gesamte Konstruktion auf Energieeinsparung ausgelegt. Dieses Rahmenprofil ist mit fünf Kammern ausgestattet, die zusätzlich gegen Wärmeverluste schützen. Wenn dann noch umlaufende Anschlagdichtungen und Wärmeschutzverglasungen für das Fenster als solches hinzukommen, lässt sich der Energieverlust über das Fenster deutlich absenken. Es werden Dämmwerte erreicht, die man sich vor wenigen Jahren so noch kaum vorstellen konnte.

Darüber hinaus ist der Fensterrahmen im Blend- und Flügelrahmen mit starken Stahlprofilen ausgestattet. Sie sorgen für eine sehr hohe Stabilität des Rahmens und können durch diese auch die Lebensdauer der Fensterrahmen deutlich erhöhen.

Die rundum laufenden Beschläge können in der Stahlarmierung dauerhaft und sicher verankert werden. Dadurch erhöht sich gleichzeitig auch die Sicherheit der Schüco Fenster, so dass Verbraucher vor Einbrechern einen gewissen Grundschutz erhalten.

Schüco Fenster lassen sich auch als Schallschutzfenster oder Einbruchschutz Fenster realisieren

Die modernen Schüco Fensterrahmen CT 70 können durch den Einsatz eines speziellen Schallschutzglases auch als Schallschutzfenster realisiert werden. Dabei kommt es darauf an, dass die äußere Scheibe eine höhere Dicke aufweist, als die innere Scheibe. Durch diese Konstruktion wird Schall schlechter in die Innenräume geleitet. Je nach Ausführung der Schallschutzverglasung lässt sich diese in eine der sechs gängigen Schallschutzklassen einteilen. Beim bestmöglichen Schallschutz können Geräusche von außen um bis zu 50 dB reduziert werden. Aber Achtung: Das beste Schallschutzfenster kann nur so gut sein, wie der Einbau selbigens. Deshalb sollte dieser stets dem Fachmann überlassen werden.

Wer das Schüco Fenster als Einbruchschutz Fenster nutzen will, sollte auf zusätzliche Sicherungsmaßnahmen achten. Empfehlenswert sind beispielsweise:

1. Pilzkopfzapfen
2. Abschließbare Fenstergriffe
3. Sicherheitsverglasung

Während die Sicherheitsverglasung eine eher untergeordnete Rolle spielt, da nur die wenigsten Einbrecher das Glas eines Fensters einschlagen und damit Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen, sind die anderen beiden Sicherungsmaßnahmen auch beim Schüco Fenster sinnvoll. Wie aktuelle Studien ergeben haben, setzen die allermeisten Einbrecher auf das Aufhebeln von Fenstern und Fenstertüren, wenn sie in ein Haus einsteigen.

Wer dann auf die Verriegelung mit Pilzkopfzapfen achtet, hat bereits einen grundlegenden Einbruchschutz fürs Fenster gewonnen. Diese Zapfen bestehen aus zwei Teilen, wovon je eines im Blend- und eines im Flügelrahmen angebracht ist. Beim Verschließen des Fensters verkrallen sich die beiden Teile ineinander und erschweren das Aufhebeln des Fensters zusehends. Noch weiter lässt sich der Schutz verbessern, wenn die Pilzkopfzapfen umlaufend um das gesamte Fenster angebracht sind.

Bleiben noch die abschließbaren Fenstergriffe. Sie lassen sich nicht nur bei neuen Schüco Fenstern anbringen, sondern können auch bei vorhandenen Fenstern nachgerüstet werden.